Freitag, 16. September 2016

Leckere Birnen für den grossen Räuber

Hallo ihr Lieben *wink*

Man oh man war es hier lange still. Einige Monate, um genau zu sein. *hüstel* Es wird also aller höchste Zeit mal wieder etwas zu Posten, denn untätig war ich ja in den vergangenen Monaten nicht. Ich habe fleißig genäht, gekocht und gebacken. Nur hier habe ich es irgendwie nicht geschafft euch an all diesen Dingen teilhaben zu lassen. Sorry dafür.

Ich liebe es ja sehr auf dem Land zu leben. Alles ist entschleunigt und wir sind umgeben von wunderbarer Natur. Da gibt es immer etwas zu entdecken, je nach Jahreszeit etwas Neues. Nun ist der Herbst im Anmarsch und die Birnenbäume, die direkt am Haus wachsen, hängen voller leckerer Früchte. Mein großer Schatz hat Birnen ja in diesem Jahr endgültig für sich entdeckt und gestern die Birnenbäume geplündert.


Ganz stolz hat er mir seine Ausbeute präsentiert ...


... bevor er herzhaft hinein gebissen hat.


Ich selbst bin ja nicht so sehr der Fan von Birnen. Nur wenn sie noch fest sind, mag ich sie. So weiche Birnen, deren Fruchtfleisch so mehlig auf der Zunge ist, sind überhaupt nicht nach meinem Geschmack.

Dass man beim Essen nicht zwangsläufig sitzen muss, hat mein Schatz mir gestern mal wieder bewiesen. Das geht im Notfall auch im Liegen. *hihi*


Nachdem sich mein Bub gestärkt hat, musste er noch eine Runde mit dem Velo drehen und er wollte auch noch die Kinder der Nachbarschaft besuchen.


Dort gibt es immer so tolle Spiel- und Sportgeräte die wir nicht haben und diese wollen natürlich auch mal ausprobieren werden ...


... auch wenn der Umgang damit noch nicht ganz so einfach ist. ;) 


Nun aber ab nach Hause ... 


... mit kleinem Zwischenstop, um noch eine Birne zu vernaschen ... 


... oder zwei. ;) 


Abendessen brauchte es jedenfalls gestern nicht mehr, denn nach vier Birnen (oder waren es fünf?) war mein Schatz echt satt. 

Nun habe ich euch nicht nur erzählt wie sehr mein Grosser Birnen mag. Ich habe euch auch gleich Mal die neue Jacke gezeigt, die ich meinem Bub am vergangenen Wochenende genäht habe. Der Wollstoff lag seit meinem letzten Stoffmarktbesuch im Regal und ist nun endlich vernäht. Er sollte schliesslich schon immer eine neue Jacke werden. Jetzt, da es eine Neue brauchte, habe ich mein Näh-Projekt endlich umgesetzt. Mangels passender Knöpfe habe ich gleich noch selber welche gemacht. Die passen farblich perfekt und jeder ist garantiert ein Unikat. *zwinker*

Nun wünsche ich euch ein schönes Wochende und hoffe, dass wir uns hier bald wieder sehen. ♥

Let's Rock!

Simi 



Bezugsquellen:
Wollwalk vom Stoffmarkt in Karlsruhe
Ringel-Jersey weiss-schwarz von Stoffonkel (Organic Cotton)
Bündchen mal irgendwo online gekauft
Knöpfe selber gemacht aus Fimo Soft

Schnittmuster 
Kinderjanker *Franzi* von Mondbresal in Grösse 116


PS: Alle Stoffe und sonstigen Nähzutaten sowie Schnittmuster sind von mit käuflich erworben worden.


Kommentare:

  1. Ich mag auch nur harte Birnen. So sind wir gleich. Das ist ja lustig.

    Dir Jacke ist auch seehr toll geworden. Super schick.

    Liebe Grüße
    Ebbi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi ... Ist ja witzig, Ebbi. Ich mochte noch nie weiche Birnen. Finde sie so grusig auf der Zunge. 😜

      Ich freue mich sehr, daß dir die neue Jacke gefällt. 😊

      Liebe Grüße

      Simi

      Löschen
  2. Die Jacke ist ganz toll <3 ! Ich mag übrigens auch nur harte Birnen ;-) .

    Liebe Grüße
    Mathilda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank Mathilda.
      Ich freue mich sehr das dir die Jacke gefällt.


      Weiche Birnen gehen auch wirklich nicht. 😉

      Löschen