Dienstag, 18. Oktober 2016

Zeit fürs Bett

Hallo ihr Lieben

Es gibt ja so Tage, da wollen meine Jungs die Nacht unbedingt auch noch zum Tage machen. Da ist am Abend um 21 Uhr noch immer keine Ruhe eingekehrt und ein Ende einfach nicht absehbar. Dies sind so Abende, an denen ich wirklich an meine Grenzen stoße. Auch als Mom braucht man einfach irgendwann mal Feierabend und möchte sich den schönen Dingen widmen.

Wie das Leben so spielt, hat man meistens an eben diesen Tagen auch noch ein bisschen was im Haushalt zu tun. Den schaffe ich nämlich auch nicht immer tagsüber. *hüstel* Da will noch das Geschirr versorgt, Wäsche gelegt oder das Bad auf Vordermann gebracht werden. Der kühnste Plan, diese Arbeiten noch zu verrichten wenn die Jungs endlich im Bett sind, scheitert dann schon mal kläglich. Es ist eben einfach so, das Leben. Sicher auch deshalb, weil ich viel lieber mit meinen Jungs an die frische Luft gehe oder ein Buch mit ihnen anschaue. Die gemeinsam verbrachte Zeit ist mir einfach zu wertvoll und der Haushalt rennt ja leider nicht davon.

Solch einen Tag hatte ich erst gestern. Man war das anstrengend. Echt jetzt. Kein Zuckerschlecken und es gab sogar ein kleines, verbales Donnerwetter. Und heute? Heute ist es einfach nur gut gelaufen und ich sitze vor 20 Uhr an meinem Laptop, um euch einen neuen Beitrag zu schreiben. Ich mag euch nämlich was Neues zeigen. *zwinker*

Auch wenn meine Jungs ganz schön wilde Burschen sind, so lieben sie es doch sehr, es sich auf dem Sofa so richtig bequem zu machen. Mein Mini hat jedenfalls den Dreh schon ganz prima raus. *zwinker*




Ein kuscheliges Kissen darf natürlich nicht fehlen. Sonst ist es ja total ungemütlich. Wo soll man denn sonst seinen Kopf ablegen?




So ein Sofa eignet sich aber auch hervorragend zum Üben von Purzlebäumen und anderen akrobatischen Übungen ...




... bei denen herzhaft gelacht wird. 




Auch mit Autos kann man hier hervorragend spielen. Im Sitzen ...




... und auch im Liegen.




Und ganz schnell werden die Sofakissen zur Rampe umfunktioniert, wo man seine Autos mal runter fahren lassen kann.




Den größten Spass macht das dann natürlich in einem richtig bequemen Schlafanzug.




Für diesen hier habe ich einen ganz neuen Stoff vom Stoffonkel vernäht. Er ist so, so herzig und das Design *Fritzi Kitzi* . Ich konnte einfach nicht widerstehen und musste ihn für meinen kleinen Schatz vernähen. Auch mit vier kann man süße Kitze noch ganz wunderbar tragen. Schöne Träume sind so garantiert. ♥

In diesem Sinne - Gute Nacht und träumt schön!

Eure Simi




Bezugsquellen:
 Design - Jersey *Fritzi Kitzi*, Ringel marine-weiss, Bündchen marine von Stoffonkel

Schnittmuster 
Langarm-Shirt *Toy Dog* aus der Ottobre Design 6/2011 
Hose *Streaky Legs* aus der Ottobre Design 1/2015 
Kissen nach eigenen Massen 

PS: Dieser Beitrag enthält zum Teil Werbung, denn die Stoffe wurden mir kostenneutral zur Verfügung gestellt.

Die Schnittmuster habe ich käuflich erworben. 


Kommentare:

  1. Schöne helle Bilder und tolle Kombi!
    .ich fühle so mit dir mit. Immer wenn man dringend ne Pause braucht dann gibts noch ne ectra Runde kids ��

    Halt die Ohren steif

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank, Ebbi. ❤

      Dito. 😉 Manchmal ist es echt zum verrückt werden.

      Löschen